Landschaft und Vegetation

Gossau liegt in der Drumlinlandschaft des Zürcher Oberlandes. Diese wurde in der letzten Eiszeit vom Gletscher geformt. Über 150 Drumlins liegen in der Fliessrichtung des damaligen Gletschers als parallel verlaufende, walfischförmige Rücken. Auf der Südseite sind sie landwirtschaftlich genutzt, häufig mit blumenreichen Magerwiesen, reich an Tagfaltern und Heuschrecken. Die Südhänge bieten aber auch bevorzugte Wohnlagen. Auf den Nordhängen ist häufig Wald anzutreffen und in den Senken sammelt sich das Wasser. Da liegen Flachmoore, wertvolle Lebensräume für Sumpfpflanzen, Amphibien und Libellen. Die Drumlinlandschaft Gossau ist eine einmalige Kulturlandschaft, durch Landwirtschaft und Waldwirtschaft, aber auch durch Siedlung und Verkehr geprägt. Seit 2001 wird mit dem Landschaftsentwicklungskonzept LEK die Landschaft von Gossau gezielt aufgewertet.

zur Fotogalerie...

 

Invasive Neophyten

Viele Pflanzenarten wurden durch den Menschen, beabsichtigt oder unbeabsichtigt, in die Schweiz eingeführt oder sind eingewandert. Eine von ca. 1000 neu eingebrachten Arten trifft in der Schweiz auf Bedingungen, unter denen sie sich massiv ausbreiten, andere Arten verdrängen oder sonst einen Schaden anrichten kann. Diese schädlichen Arten heissen invasive Neophyten (Pflanzen).

mehr...

Der Buchsbaumzünsler

Auch in unserer Region ist an den Buchspflanzen ein neuer Schädling unterwegs.

mehr...

Pflanzenbroschüre

2010 wurde eine Broschüre erstellt, welche den Gartenbesitzern und Bauherren zeigt, welche einheimischen Pflanzen in Gossau für Gartenanlagen geeignet sind und diese mit Bild vorgestellt

Broschüre "Einheimische Planzen"

Tierwelt

Die Tierwelt von Gossau ist erstaunlich artenreich, es gibt über 30 nicht alltägliche Tierarten, welche wichtige Hinweise für die Bewirtschaftung von Kulturland und Wald und für die Gartengestaltung geben.

> mehr davon: Zielarten in Gossau

  

Lehrpfad

2012 wird ein Natur- und Landschaftserlebnispfad eröffnet. Er führt von der Grünau durch Allenwinden, Frohbach, Isertweiher, Seewadel und erläutert die vorkommenden Lebensräume, die Tierarten und auch die Pflege- und Aufwertungsmassnahmen. Naturlehrpfad