Behörden

Urne und Gemeindeversammlung
Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger sind das oberste Organ der politischen Gemeinde. Sie wählen den Gemeinderat, die Rechnungsprüfungskommission, die Sozialbehörde und die Bürgerrechtsbehörde und beschliessen an der Urne oder in der Gemeindeversammlung über die wichtigsten Geschäfte der Gemeinde.

Der Gemeinderat, der einschliesslich des Präsidenten aus neun Mitgliedern besteht, besorgt sämtliche Gemeindeangelegenheiten, soweit keine andere Behörde oder Institution zuständig ist. Seine Aufgaben werden in folgende Ressorts unterteilt:

  • Präsidiales 
  • Finanzen und Planung 
  • Hochbau 
  • Tiefbau 
  • Sicherheit 
  • Gesundheit 
  • Landwirtschaft, Natur- und Heimatschutz 
  • Soziales 
  • Jugend, Kultur, Sport und öffentlicher Verkehr

Der Gemeinderat kann aus seiner Mitte heraus beratende Kommissionen ernennen und Ausschüsse bestimmen.

Die Sozialbehörde besteht aus sieben Mitgliedern. Fünf davon werden an der Urne gewählt, der/die Präsident/-in und der/die Vizepräsident/in sind vom Gemeinderat abgeordnet. Die Behörde kümmert sich um die Sozialhilfe, deren Ziele die Existenzsicherung, die Erhaltung der sozialen Integration und die Förderung der sozialen Reintegration von Bedürftigen sind. 

Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) besteht aus dem Präsidenten und sechs Mitgliedern, die an der Urne gewählt werden. Die Aufgaben der RPK, die den staatlichen Aufsichtsbehörden verantwortlich ist, sind vom Gesetzgeber umschrieben.